Neues zur Gesamtschule

Schulleiter für die Gesamtschule Gangelt – Selfkant benannt


Die Bezirksregierung Köln hat dem Antrag der Gemeinden Gangelt und Selfkant auf Errichtung einer Gesamtschule zugestimmt.

Am 04. Februar 2012 findet in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr in der Gesamtschule Gangelt-Selfkant, Schulgebäude Höngen, Pfarrer-Meising-Straße 1b,  eine Info-Veranstaltung in Verbindung mit einem „Tag der offenen Tür“ statt.

Die Bürgermeister der Gemeinden Gangelt und Selfkant werden die neue Schulleitung vorstellen. Als kommissarischer Schulleiter wurde zwischenzeitlich durch die Bezirksregierung Köln Herr Reinhold Schlimm benannt.

Der Schulleiter wird im Rahmen der Info-Veranstaltung über das pädagogische Konzept, die möglichen Schulabschlüsse und über das Anmeldeverfahren der Gesamtschule Gangelt – Selfkant informieren.

Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, die Räumlichkeiten der Schule zu erkunden: auch werden die anstehenden baulichen Veränderungen vorgestellt.

 

Herr Schlimm hat bereits seine Arbeit aufgenommen und begrüßt die Errichtung der Gesamtschule im Westen des Kreises Heinsberg wie folgt:

„Eine Gesamtschule für Gangelt und Selfkant wird gegründet – eine große Sache für die Bildungslandschaft der Region und auch für mich persönlich. Ich heiße Reinhold Schlimm und darf als kommissarischer Schulleiter den Aufbau der Gesamtschule mitgestalten, eine wirklich schöne und herausfordernde Aufgabe.

Dass so ein Aufbau einer Schule ein interessanter und spannender Prozess ist, durfte ich im Rahmen meiner Tätigkeit an der Käthe – Kollwitz – Gesamtschule in Grevenbroich bereits miterleben, die ich vor etwa 20 Jahren als Abteilungsleiter mit gegründet habe. Zurzeit bin ich dort noch als Leiter der Oberstufe tätig. Es hat sich während dieser Zeit immer wieder gezeigt, dass die Gesamtschule eine solide Grundlage für den weiteren Lebensweg legt. Für viele Schülerinnen und Schüler hat sie den Zugang zu höheren allgemein bildenden Schulabschlüssen wie dem Abitur oder die Fachhochschulreife (schulischer Teil) ermöglicht, die als Eintritt in unsere Wissens- und Informationsgesellschaft gelten.
 
Dabei ist in der Gesamtschule aber nicht nur das fachliche Lernen von Bedeutung, sondern auch das soziale respektvolle Miteinander – die Schule ist für die Kinder eben auch ein Lebensraum. Diesen zu gestalten, ist aus meiner Sicht von besonderer erzieherischer Bedeutung; dies trifft insbesondere auch auf den Ganztagsbereich zu. Hier sehe ich es auch als besonders wünschenswert an, wenn Eltern sich aktiv in das Schulleben einbringen, etwa bei der Betreuung einer kleinen Arbeitsgemeinschaft. Es wäre auch sehr schön, wenn es gelänge, Vereine und Institutionen mit einzubeziehen.

Natürlich sind bis zum Start der Gesamtschule im neuen Schuljahr noch eine Reihe von kleineren und größeren Hürden zu überwinden, es gibt eben viel zu tun. Aber mit dem großen Engagement und der Kompetenz, womit die Gemeindeverwaltungen von Selfkant und Gangelt an der Realisierung dieses Projekts arbeiten, habe ich keinen Zweifel, dass sie genommen werden: dafür ganz herzlichen Dank.

Ich freue mich, wenn Sie der neuen Gesamtschule Interesse und Ihr Vertrauen entgegenbringen und mache auch meinerseits auf den Tag der offenen Tür am 4. Februar 2012  von 10.00 – 12.00 Uhr in Selfkant – Höngen aufmerksam.

In jedem Fall wünsche ich allen Kindern, die im Sommer in die Sekundarstufe I übergehen, eine schöne weitere Schulzeit und nie versiegende Neugierde!“

Mehr in dieser Kategorie: Tag der offenen Tür »