Bunt wie der Frühling

 

Schöner könnte man den Frühlingsanfang nicht feiern. Darüber waren sich alle Besucher des Schulfestes der Westzipfelschule einig.
Unter dem Motto „Bunt wie der Frühling“ präsentierte sich die Schule mit einem beeindruckenden Programm. Nach dem Eröffnungslied „I like the flowers“ zeigten die Schülerinnen und Schüler ihr Bühnenprogramm mit stolzen 14 Programmpunkten. Viel Herzblut steckte in den Theaterstücken, Tänzen und Liedern. Die Lehrerinnen hatten mit ihren Klassen Großes geleistet. Es war eine Freude, zu sehen, wie eifrig und voller Stolz die Kinder ihre eingeübten Stücke darboten.
Mit „Snore“ und „The smartest giant in Town” wurden gleich zwei Theaterstücke auf Englisch präsentiert. Hier hatte sich die Lehramtsanwärterin der Westzipfelschule, Frau Schröder, besonders eingebracht.
Imposant war das Theaterstück „Die goldene Gans“ das von den Schülerinnen und Schülern der ersten und zweiten Klasse vor beeindruckender Kulisse gemeinsam aufgeführt wurde. Beim Sockentheater hielt es die Zuhörer vor lauter Begeisterung nicht auf ihren Plätzen. Besonders lustig war auch der Einblick in die Kommunionvorbereitungen der Kinder mit dem Sketch „Die Kommunionmütter“.
Mit Osterhasen- und Frühlingsliedern wurde es den Gästen leicht gemacht, sich auf den Frühling einzustimmen.
Aufgrund des strahlenden Sonnenscheins wurden viele Darbietungen kurzerhand ins Freie verlegt, so etwa der Cowboy – und der Huttanz und die Ballettaufführung.
Ob Grillstand mit leckeren Koteletts, Cafeteria, Milchbar oder Getränkestand, ob Ponyreiten, Hüpfburg oder Torwandschießen, das riesige Angebot wurde von den Eltern perfekt und mit großem Einsatz betreut. Auch mit kreativen Angeboten konnte die Schule punkten. So konnten Taschen bemalt werden oder Windlichter mit dem Schullogo hergestellt werden. Besonders beliebt war bei den Schülerinnen und Schülern der Fotostand, an dem man sich in lustigen Verkleidungen fotografieren lassen konnte. Die dazu passenden Bilderrahmen konnten gleich nebenan gebastelt werden.
Für einen besonderen Programm-Höhepunkt sorgten die Eltern der Westzipfelschule mit der Aufführung des Musiktheaters „Die Bremer Stadtmusikanten“.

 

Ihre großartigen Schauspiel-Talente brachten die Eltern (und eine sehr talentierte Lehrerin) ein, um den Gästen des Schulfestes mit der Theateraufführung eine Freude zu bereiten. Es war beeindruckend, wie professionell sich das Elterntheater auf der Bühne präsentierte. Die Zuschauer belohnten dies mit offenen Mündern, staunenden Gesichtern und tosendem Applaus.
Auch das OGS-Team brachte sich engagiert ein und betreute Spielangebote wie das „Paar-Skilaufen“, das Sackhüpfen, die Wasser-Instrumente und den Eisstand. Es konnte sogar im Freien gefilzt werden.
Mit gebastelten Eierkörbchen und selbst hergestelltem Kräuteröl und –essig, sowie einem Kochbuch, das von allen Schülerinnen und Schülern gemeinsam geschrieben wurde, dürfen sich die Besucher des Schulfestes auch noch zu Hause über den schönen Tag freuen und ihn in guter Erinnerung behalten.
Es war ein wunderschöner Tag, an dem die starke Gemeinschaft aller Beteiligten der Westzipfelschule zu spüren war und sich nach außen präsentierte. Man darf den Kindern nur zustimmen, die da  (frei nach den „Bläck Fööss“) sangen: „Du bess die Schul, op die mer all he stonn.“

AR

Mehr in dieser Kategorie: Mit dem Nabu unterwegs »