Zusammen 590 Jahre alt

Der Mühlenverein Selfkant kann in diesem Jahr auf viele runde Geburtstage zurückblicken.

Der Verein selbst - der sich der Erhaltung und dem Betrieb der verbliebenen vier Windmühlen verschrieben hat - wird zwar erst fünf Jahre alt, aber seine „Schützlinge“ haben alle mehr als hundert Jahre auf dem Flügel.

Mühle Breberen


Die ältesten Windmühlen in Breberen und Waldfeucht-Haaren zählen bereits 170 Jahre, die Lümbacher Mühle in Kirchhoven 130 und die jüngste des Quartetts auch schon 115.

Mühle Kirchhoven


Da der Unterhalt der allesamt als Baudenkmale erfassten Gebäude sehr aufwändig und teuer ist, sie aber als ehemalige Getreidemühlen keinen Ertrag mehr bringen, können sie nur mit Hilfe von Spenden und nur durch die ehrenamtliche Arbeit der Hobbymüller erhalten werden.
Der Pfingstmontag - 28. Mai - ist wieder „Deutscher Mühlentag“. Auch dieser Tag der offenen Mühlentür trägt dazu bei, dass mit den an diesem Tag gesammelten Spenden die Arbeit der Hobbymüller unterstützt werden kann.
Am diesjährigen „Tag des offenen Denkmals“ am 9. September stehen alle Mühlen den Besuchern zur Besichtigung offen. Das Thema für 2012 ist „Holz“.
Alle vier Windmühlen und die ehemalige Wassermühle in Selfkant-Millen bilden die „Selfkant-Mühlenstraße“. Man kann die Mühlen per Fahrrad oder Pkw gut erreichen, da die Mühlenstraße ausgeschildert ist.
Weitere Informationen finden Sie hier:
www.muehlenverein-selfkant.de
Deutscher Mühlentag http://www.muehlen-dgm-ev.de
http://www.tag-des-offenen-denkmals.de/

Toni Wählen
Mühlenverein Selfkant

Mehr in dieser Kategorie: TV Serie sucht Bewerberinnen »