Schalbruch feierte am Wochenende Kirmes. Am Sonntag stand der Festumzug mit abschließender Parade auf dem Programm. Bei 30 Grad drückender Hitze war das eine echte Strapaze für die Gastvereine aus Havert und Isenbruch  sowie die Gastgeber. Doch es gibt Schalbrucher, die Ideen haben. So gab es am Reyweg 6 einen Zwischenstop zur Erfrischung. 

Nachwuchs ...

 

Am Bürgerhaus warteten schon viele Gäste um die Majestäten begrüßen zu dürfen und um die Parade zu sehen.

 

 

 

Mehr in dieser Kategorie: Die alten Herren können es noch »

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.