CDU-Sozialpolitiker Schiewerling besucht Caritas-Einrichtung

 

Auf Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten für den Kreis Heinsberg, Wilfried Oellers, besuchte der arbeitsmarktpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, Karl Schiewerling, den Kreis Heinsberg.

Der Heinsberger Abgeordnete begleitete den Sozialpolitiker nach Schierwaldenrath zu einer Einrichtung des Rheinischen Vereins für Katholische Arbeiterkolonien e.V. SPECTRUM, die mit dem Projekt „Ein Rad für Moshi“ sowohl eine Eingliederungsmaßnahme für Langzeitarbeitslose betreibt, als auch ein Hilfsprojekt für die Stadt Moshi in Tansania ins Leben gerufen hat.

„Hier werden Fahrräder, die nicht mehr gebraucht werden oder aber defekt sind von Menschen, die als Langzeitarbeitslose die Tätigkeit eines Fahrradmechanikers ausüben, wieder instand gesetzt und dann nach Moshi in Tansania verschifft“, erklärte der Projektbetreuer Zaffer Sahan den beiden Parlamentariern.

Am Morgen vor dem Besuch konnte der langersehnte Abtransport des ersten Containers voll mit Fahrrädern in Richtung Tansania vermeldet werden. Hierauf habe man lange und mit Freude hingearbeitet, so der Geschäftsführer von „SPECTRUM“, Bernhard Preuß und der Vorstand des Trägervereins, Frank Brünker.

Karl Schiewerling MdB zeigte sich begeistert: „Die Transferzeiten der Menschen verringern sich erheblich, wenn sie weite Strecken nicht mehr zu Fuß zurücklegen müssen, sondern mit dem Fahrrad fahren können. So wird es realistisch, auch Bewohner abgelegener Gegenden an die Infrastruktur der nächsten Stadt mit anzuschließen. Es wird auch Auswirkungen auf den Bildungsstand haben, denn die Wege zu Bildungseinrichtungen werden hierdurch verkürzt.“

 

Pressemitteilung von Wilfried Oellers vom 24.7.2017

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.