Samstag, 07.10. von 14:00 – 17:00 Uhr 

 

Eine  Aktivität für (Groß-)Eltern und ihre (Enkel)Kinder und Menschen mit Beeinträchtigung.

Mit Umweltpädagogin Natascha Lenkeit-Langen geht’s auf dem Naturerlebnisgelände der Naturschutzstation Haus Wildenrath auf Spurensuche. Viele Ereignisse hinterlassen geheimnisvolle Zeichen und Spuren; zum Beispiel von Tieren, Pflanzen, vom Wetter, vom Menschen... Und diese Spuren und Zeichen gilt es zu entdecken und zu deuten. Welche Spuren haben die Menschen hinterlassen, die etwas über die spannende Geschichte vom Haus Wildenrath erzählen. Was sagen uns pflanzliche und tierische „Hinterlassenschaften? Auch das Wetter und der Boden werden gemeinsam erkundet. Und wenn wir es noch schaffen, kann jeder sein eigenes „Spurenbild“ herstellen. Empfehlenswert ist festes Schuhwerk und gegebenenfalls wetterfeste Kleidung.

Treffpunkt: Naturschutzstation Haus Wildenrath, Naturparkweg 2, 41844 Wegberg-Wildenrath

Leitung: Umweltpädagogin Natascha Lenkeit-Langen

Teilnehmerbeitrag:  10,- € pro Eltern-Kind Paar, 8,- € für NABU-Mitglieder. 

Anmeldung: erforderlich unter Tel:  02432.933400 oder e-mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.