Die musizierenden Vereine Saeffelen (in diesem Jahr der Kirchenchor „St. Luzia“ und der Musikverein „St. Gregorius“) laden wieder zum gemeinsamen Konzert ein und zwar am Sonntag, 12. November 2017, um 15.00 Uhr. Das Konzert findet in der Pfarrkirche „St. Luzia“ statt.

Dieses Gemeinschaftskonzert hat sich mittlerweile zum kulturellen Highlight im Dorfterminkalender entwickelt; zum einen dokumentiert es das harmonische Miteinander von Gesang und Instrumentalmusik, - zum anderen zeigt es den beachtlich hohen Leistungsstand der Musik im relativ kleinen Ort Saeffelen.

Jeder Verein ist bemüht, in einem kurzen, aber vielseitigen Programm seine jeweils typische Visitenkarte abzugeben.

Den Anfang macht der Kirchenchor „St. Luzia“ unter der bewährten Leitung von Karl Mobers. Seit vielen Jahren ist er ein Garant für sauberen und schwungvoll vorgetragenen Chorgesang. Ob a-capella oder mit Begleitung geht es quer durch verschiedene Musikstile und –epochen. In seinem Programm tauchen klassische Komponisten wie Mozart und Humperdinck auf, aber auch zeitgenössische Musiktitel, wie  Monty Pythons „Always look on the bright side of life“, werden zu Gehör gebracht.

Als musikalisches Intermezzo präsentiert sich im Anschluss die Blockflötengruppe des Musikvereins unter der Leitung von Arno Vraetz mit drei kurzen Stücken.

Für den Musikverein „St. Gregorius“, ist das Konzert einer der musikalischen Höhepunkte des Jahres. Mit dem Dirigenten Eric van Mulken hat man sich wochenlang darauf vorbereitet. Angefangen mit afrikanischen Tönen sowie klassischen Highlights werden auch symphonische Blasmusik und moderne Musicalmelodien dargeboten. Den Abschluss bildet - ganz traditionell - ein knackiger Konzertmarsch.

Der Eintritt ist frei, jedoch würden sich die musizierenden Vereine auf eine freiwillige Spende freuen.

Im Anschluss an das Konzert sind alle zu einem gemütlichen Umtrunk und Imbiss in das Pfarrzentrum eingeladen.

 

AM

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.