Wilfried Oellers empfängt Gäste aus dem Kreis Heinsberg in Berlin

 

- Pressemitteilung von Wilfried Oellers - 

 

Eine Gruppe von ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern aus dem Kreis Heinsberg besuchte den CDU-Bundestagsabgeordneten für den Kreis Heinsberg, Wilfried Oellers, in der Bundeshauptstadt Berlin. Das ganze Kreisgebiet war bei dieser Fahrt vertreten, von Wegberg bis Übach-Palenberg, von Erkelenz bis zum Selfkant. In den vier Tagen erlebten die Teilnehmer viele interessante und abwechslungsreiche Programmpunkte. Die Tatsache, dass die Fahrt um den Tag der Konstituierung des gerade frisch gewählten 19. Deutschen Bundestages am 24. Oktober herum stattfand, war für alle etwas Besonderes. So erlebten sie einen Moment in Berlin, der für die parlamentarische Demokratie in unserem Land immer eine herausgehobene Bedeutung hat. Ein Highlight war für die Teilnehmer das persönliche Gespräch mit Herrn Oellers in dem Sitzungssaal des Ausschusses für Arbeit und Soziales, in dem der direkt gewählte Politiker Mitglied ist. Bei einer anschließenden Führung durch die Gebäude des deutschen Parlaments bekamen die Besucher einen Eindruck der parlamentarischen Arbeit. Der Blick ins Parlament war dabei ebenfalls ein Höhepunkt. Natürlich durfte ein Rundgang auf dem Dach des Reichstages und der Kuppel nicht fehlen.
Weiterer Höhepunkt war die Besichtigung des Bundeskanzleramts. Neben einer kurzen Führung fand ebenfalls ein Informationsgespräch statt. An der großen Anzahl an Fragen der Besucher merkte man, wie groß das Interesse und der Bedarf gerade in Zeiten von Koalitionsverhandlungen war, sich mit Angehörigen des Kanzleramts auszutauschen. Des Weiteren wurde die Gedenkstätte auf dem Gelände des ehemaligen Stasi-Gefängnisses Berlin- Hohenschönhausen besucht. Den Besuchern wurde deutlich vor Augen geführt, wie schnell ein Regime persönliche Freiheiten einschränken kann, und mit welchen Konsequenzen die Menschen in Ost- Deutschland damals zu leben hatten.

 

Mehr in dieser Kategorie: Rosenmontag 2018 in Tüddern »