Die tristen Tage im Herbst sinnvoll nutzen

 

Frei diesem Motto planten wir im Kindergarten Sonnenstrahl einige Aktionen, die besonders den Vorschulkindern aber auch den anderen Kindern und auch den Eltern zu Gute kamen.

Zunächst starteten unsere Vorschulkinder an einem Mittwoch im November mit dem Gemeindebus und in Begleitung einiger Eltern in Richtung Krankenhaus Geilenkirchen. Wie auch schon in den letzten Jahren wurde den Kindern spielerisch der Ablauf in der Notfallambulanz näher gebracht. So durften sie beim „Nähen zuschauen“, Ultraschall am eigenen Leib erfahren, sich gegenseitig abhören, die Räumlichkeiten besichtigen und viele interessante neue Eindrücke sammeln. Und zur Belohnung, dass alle so toll mitgemacht haben, bekam jedes Kind eine Einmalspritze geschenkt. Als kleines Dankeschön hatten unsere Kinder verschiedene Dinge gemalt, die sie mit dem Begriff Krankenhaus verbinden. Es wurde ein großes Plakat mit diesen Bildern und den Namen der Kinder gefertigt. Als Schmankerl fürs Personal der Ambulanz  gab‘s noch ein wenig Schokolade obendrauf.

Weiterhin gehört es schon fast zur Brauchtumspflege, dass wir uns in irgendeiner Form am nationalen Tag des Lesens, unterstützt durch die Stiftung Lesen, beteiligen. Konnten wir im letzten Jahr Herrn MdB Wilfried Oellers zum Vorlesen gewinnen so besuchte uns in diesem Jahr eine im Selfkant nicht minder bekannte Persönlichkeit: Herr Martin Busch, der unseren Förderverein mitgründete und ihm 2 Jahre als 1. Vorsitzender  vorstand, erfreute unsere Vorschulkinder 90 Minuten mit Geschichten rund um aktuelle Themen. So zum Beispiel vom Igel und wie der Igel durch die kalte Jahreszeit kommt, vom Nikolaus und zu guter Letzt durfte eine weihnachtliche Geschichte, die von einem unzufriedenen Tannenbaum handelte, nicht fehlen.  Zum Abschluss, als kleinen Bonus für sehr aufmerksames Zuhören, bekam jedes Kind noch zwei zum Thema passende Ausmalblätter.  An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an Martin Busch, der den Kindern auf sehr einfühlsame Art und Weise Geschichten und die damit verbundene Freude näher brachte. Darüber hinaus bot er sich gerne an, eine solche Aktion jederzeit zu wiederholen.

Gerne würden wir auch  auf „Vorleser“ aus der Bevölkerung zurückgreifen, die unseren Kindern, vielleicht gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit, Märchen und Geschichten vorlesen würden. Im Alltag kommt dies  bei uns häufig zu kurz. Zudem genießen es alle Kinder, Besuch in der Kita zu bekommen.

Ganz kurz vor der anstehenden Weihnachtszeit, durften unsere Eltern ein wenig Zeit für sich einplanen. Am vorletzten Samstag im November war es wieder soweit: „Der Tag des kinderfreien Einkaufens“  wurde durch die Kita angeboten. Sechs Stunden wurden Kinder, die im Vorfeld angemeldet werden konnten, durch Erzieherinnen der Einrichtung betreut, damit ihre Eltern, wie der Name es schon sagt, „kinderfrei“  Weihnachtseinkäufe tätigen können. Es wurde gebacken und gebastelt, gekocht und gegessen, viel gelacht und gespielt. Ein rundum gelungener Tag, den wir sicher nächstes Jahr wiederholen werden. 

Mehr in dieser Kategorie: Der Nikolaus kommt nach Tüddern! »