Leidenschaft und Spaß auf der Bühne

 

Seit 1980 begeistert das Amateurtheaterensemble mit seinen Veranstaltungen die zahlreichen Zuschauer, die bei Weitem nicht nur aus Langbroich kommen. Aan et Ejemacks (An's Eingemachte) - so heisst das Stück der aktuellen Saison.

Zum Inhalt:  Langbroich in den wirren Jahren der galoppierenden Inflation, aus der inzwischen eine Hyperinflation geworden ist, die viele in Armut und Sorge stürzt. Auch Hüppkes Ev muss schauen, wie sie sich und ihren Vater Hüppkes Kueb durchbringt.  Die Einnahmen aus ihren Näharbeiten reichen hinten und vorne nicht. Sie will deshalb ein paar Zimmer im renovierungsbedürftigen Haus vermieten. Das Haus hat Kueb vom Grafen, beim dem er als Jäger angestellt war, nach dessen Tod vermacht bekommen.  Umso größer ist die Überraschung, als ausgerechnet jetzt die Witwe Schmiete Drütt samt Schwester Blaumoos Änn plötzlich auf der Bildfläche erscheint und eine alte Schuld einfordert. Es geht in Langbroich sprichwörtlich und wortwörtlich ans Eingemachte… weiter 

Mehr möchten wir über das turbulente Stück nicht verraten. Etwas Spannung soll für die kommenden Aufführungen erhalten bleiben. Und so erlebten wir die Premiere am Freitag:

Hüppkes Kueb (verarmter Jäger) -  Arndt Horrichs; Hüppkes Ev (seine Tochter) - Judith Jacobs

Schmiete Drütt (Pferdehänderswitwe) - Elisabeth Palmen; Blaumoos Änn (ihre Schwester, Bestatterswitwe)- Maria Horrichs

Blaumoos Majretche (ihre Tochter) - Doris Niessen (links)

Böökisch Hein (Nachbar, Bauer) - Stefan Keulen (links)

Ottmar van de Jracht (Wandermusiker) - Friedhelm Sonnenschein (rechts)

Mahne Will (Vertreter und Erfinder) - Helmut Schürkens

Kuebkes Fränz (Maurer) - Bernhard Arnusch

Piepisch Käth (Betrügerin) - Marianne Heutz; Ämmele Gustav (Betrüger) - Willi Jütten

 Molkjubbe Michel (Molkereigeselle) - Sven Gossen

 

 

Das Ensemble zeigte einmal mehr mit wie viel Spaß und Engagement sie in ihrem Stück dabei sind. Es ist allen Akteuren trefflich gelungen, die Zuschauer für ihr Spiel zu begeistern. Die Dialoge waren herzerfrischend. Einfach eine tolle Leistung des Selfkanttheaters. Nur wer sich auf sein Publikum bestens vorbereitet hat und seine Rolle aus dem Effeff beherrscht, dem ist es auch möglich, auf Unvorgesehenes locker zu reagieren. Das Publikum quittierte auch diese Szenen mit viel Beifall.

 

Hinter den Kuliisen wirkten:

  

Bühne/ Technik                   Maske                         Souffleusen

 

Andreas Hausmann            Daniela Apweiler            Hedwig Barion

Christoph Görtz.                Sandra Hausmann          Christina Schroten

Karl-Heinz Gossen.            Sarah Horrichs  

Franz-Josef Ronkartz         Lea Scheufen  

Jörg Jansen  

Dennis Scheuvens

 

 

Für die Aufführung am 19.1. in Langbroich sind noch wenige Restkarten zu haben. Wer keine Karten für Langbroich bekommt, sollte sich nach Heinsberg auf den Weg machen, es lohnt sich!

Für die, die das Stück nicht sehen können: Ein Überblick über die gesamte Vorstellung.

 

 

UHu