Isenbruch räumt auf

 

Isenbruchs Ortsvorsteher Martin Busch hatte zum Entrümpeln der Natur um Isenbruch aufgerufen. Trotz kaltem Winterwetter trafen sich 12 Personen am Samstag und beseitigten den Unrat, dessen sich Mitbürger achtlos entledigt hatten. Es ist nicht zu tolerieren, dass Bürger immer wieder Müll und Abfall einfach am Straßenrand und in unseren Wäldern wegwerfen.

 

Nach getaner Arbeit gab es ein warmes Essen im Schöttehus.

 

 

UHu

Mehr in dieser Kategorie: Gebetswache am Gründonnerstag »