Startschuss beim Erkelenzer Fahrradfrühling

Kreis Heinsberg. Die West-Bike-Route, der neue Radrundweg durch das Heinsberger  Land ist am Sonntag offiziell eröffnet worden. Im Rahmen des Erkelenzer Fahrradfrühlings nahmen Landrat Stephan Pusch, der Geschäftsführer der WFG, Ulrich Schirowski und einige Bürgermeister das neue touristische Infrastrukturangebot  offiziell in Betrieb.

Schon im Herbst letzten Jahres wurden die 10 neuen Radler-Rastplätze mit Ladeschränken für E-Bikes installiert und eine neue Routenmarkierung in das vorhandene Radwegenetz der Region integriert. Eine publikumswirksame Eröffnung des fast 200 Kilometer langen Rundkurses, der alle Städte und Gemeinden im Heinsberger Land über touristische Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke verbindet, hatte man sich aber für das Frühjahr aufgehoben, wenn – so Landrat Stephan Pusch – "bei uns im Heinsberger Land die Radsaison so richtig Fahrt aufnimmt".

WFG-Chef Ulrich Schirowski, der mit seiner neuen Abteilung 'Heinsberger Land' seit kurzem auch das touristische Marketing für die Region verantwortet, freut sich  "…mit der West-Bike-Route nun einen attraktiven neuen Baustein im Schwerpunktthema Radtourismus im Angebot zu haben." Die West-Bike-Route bietet nicht nur für die rasant steigende Zahl an E-Bike-Fahrerinnen und -fahrern beste Infrastruktur, auch ohne Motorunterstützung kann man die steigungsarme Strecke gemäß dem Motto des Heinsberger Lands "erfrischend entspannt" genießen. An zehn Rastplätzen entlang der Route können Radlerinnen und Radler künftig Pause machen, dabei im Bedarfsfall die Akkus ihrer E-Bikes kostenlos aufladen und in der Zwischenzeit an Infotafeln mehr über die Sehenswürdigkeiten im Heinsberger Land erfahren.

 

Um die Route bekannt zu machen, wurde eine eigene Webseite erstellt, die auch die stark steigende Nachfrage nach interaktiven Planungsmöglichkeiten bedient. Auch in die - im Handel erhältliche - neu aufgelegte offizielle Radwanderkarte zum Heinsberger Land wurde die West-Bike-Route integriert. Außerdem gibt es von der WFG einen 

Flyer mit der Routenübersicht und eine informative Faltkarte, die dem interessierten Publikum in Erkelenz erstmals präsentiert wurde und nun in den Rathäusern und an den touristischen Infopunkten der Region zu haben ist. Schließlich hat die für die technische Infrastruktur entlang der Strecke zuständige Kreisverwaltung in den letzten Wochen dafür gesorgt, dass pünktlich zum Saisonbeginn auch alle 90 Knotenpunkttafeln zum Radwegenetz im Heinsberger Land erneuert wurden.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.