Besuch des Kindergarten St. Urbanus bei der Feuerwehr

Für die Vorschulkinder des Kindergartens St. Urbanus in Birgden stehen bald große Veränderungen an. In dieser aufregenden Zeit besuchten die zukünftigen Schulkinder nun kürzlich die Feuerwehr in Birgden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr rund um Löscheinheitsführer Leo Buchkremer begrüßten die Kinder und ihre Erzieherinnen und führten die Gruppe durch das Feuerwehrgerätehaus am großen Pley. 

Hierbei stellten die Mitglieder der Einheit Birgden auch ihre persönliche Schutzausrüstung vor. Hierdurch lernten die jungen Gäste kennen, dass sich hinter der schweren Schutzausrüstung ganz normale Feuerwehrleute befinden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr erklärten dabei, dass das Atemschutzgerät eine lebenswichtige Aufgabe hat. Dieses schützt den Angriffstrupp vor dem giftigen und tödlichen Rauch. Eine weitere Faszination wirkt schon in kleinsten Kindertagen,die Anziehungskraft der Feuerwehrautos. Daher konnten die Vorschulkinder es kaum erwarten, endlich einmal in einem echten Feuerwehrauto Platz nehmen zu können. Sichtlich begeistert waren die Kinder ebenfalls von den Gerätschaften der Feuerwehr aus Birgden. Vorallem weil die jungen Gäste bei sommerlichem Wetter ein paar der Gerätschaften ausprobieren konnten. Die Mitglieder der Einheit Birgden hatten extra für die Kinder eine Feuerlöschübung organisiert.Spätestens da war jedem Kind klar, wie aufregend die Arbeit bei der Feuerwehr ist und so war es wenig verwunderlich, dass alle Kinder später einmal zur Feuerwehr kommen möchten.

 

OT

 

Mehr in dieser Kategorie: Ein Tischtennismärchen »