„Saeffelen musiziert“ – 20. Dorfkonzert

 

 Die musizierenden Vereine Saeffelen (Kirchenchor, Spielmannszug und Musikverein) laden wieder zum gemeinsamen Konzert ein und zwar am Samstag, 10. November 2018, um 19.30 Uhr. Das Konzert findet in der Pfarrkirche „St. Luzia“ statt.

 Dieses Gemeinschaftskonzert hat sich mittlerweile zum kulturellen Highlight im Dorfterminkalender entwickelt; zum einen dokumentiert es das harmonische Miteinander von Gesang und Instrumentalmusik, - zum anderen zeigt es den beachtlich hohen Leistungsstand der Musik im relativ kleinen Ort Saeffelen. Jeder Verein ist bemüht, in einem kurzen, aber vielseitigen Programm seine jeweils typische Visitenkarte abzugeben.

Den Anfang macht der Spielmannszug Saeffelen 1921 e.V. unter der Leitung von Roger Balter und unter dem Motto „Jung und Alt musiziert gemeinsam“. Aus diesem Grund stehen in diesem Jahr die 15 Spielmannszug-Kids im Mittelpunkt des Geschehens. Von rhythmischen Klängen und melodischen Stücken bis hin zu bekannten Melodien aus Film und Fernsehen, ist wieder alles dabei. Natürlich runden auch spielmannszug-typische Märsche das abwechslungsreiche Programm ab.   

Es folgt der Kirchenchor „St. Luzia“ unter der bewährten Leitung von Karl Mobers. Seit vielen Jahren ist er ein Garant für sauberen und schwungvoll vorgetragenen Chorgesang. Ob a-capella oder mit Begleitung geht es quer durch verschiedene Musikstile und –epochen. Auch in diesem Jahr spannt der Kirchenchor wieder einen weiten, musikalischen Bogen. Mit einem Lied des zeitgenössischen Komponisten Lorenz Maierhofer, „Fröhlich klingen unsere Lieder“ über das Stück des klassischen Komponisten Josef Haydn, „Herrscher der Meere“ aus: Le Pescatrici (Die Fischerinnen) bis hin zur Unterhaltungsmusik aus den  60er, 70er und 80er Jahren mit Schlagern von Peter Alexander und Udo Jürgens, für den Chor vierstimmig gesetzt durch Karl Mobers, wird der Kirchenchor St. Luzia das Publikum zu begeistern wissen.

Zum Abschluss des Konzertabends zeigen die Mitglieder des Musikvereins „St. Gregorius“ ihr Können. Für den Musikverein „St. Gregorius“, ist das Konzert, neben dem Weihnachtskonzert am 09. Dezember 2018,  einer der Höhepunkte des Jahres. Mit dem Dirigenten Eric van Mulken hat man sich in diesem Jahr sogar ein Probenwochenende in Monschau gegönnt. Kernstücke des Kurzprogramms sind das Konzertwerk „Utopia“, ein „Flashback“ in die 80er Jahre sowie ein großartiger Pasodoble. Eine knackige Polka und ein berühmter Filmsong runden das Programm des Musikvereins ab.

 Der Eintritt ist frei, jedoch würden sich die musizierenden Vereine über eine freiwillige Spende freuen.

 Im Anschluss an das Konzert sind alle zu einem gemütlichen Umtrunk mit Imbiss in das Pfarrzentrum eingeladen.

 

AM