Holiday-Reisen machte zwei Vereine glücklich

 

Tüddern/Heinsberg. Es sind „Tage wie diese“ die einen Förderverein oder Verein durch unverhoffte Spenden glücklich stimmen. Auf der Palliativstation im Krankenhaus Heinsberg gab es vor Tagen einen ganz besonderen Moment, der selbst Geschäftsführer Heinz-Gerd Schröders vom Förderverein der Station staunen ließ. Auch die Kinderhilfe Selfkant sah einen Tag wie keinen anderen. In einer kleinen Feierstunde überreichte Christina Latour, Inhaberin Holiday-Reisen in Tüddern einen stolzen Betrag in Höhe von 8.000€, aufgeteilt jeweils zu 4.000€.  

Am 1. April 2017 übernahm Christina Latour das Reisebüro Holiday-Reisen in Tüddern und dachte gleich an soziales Engagement. Dabei konnte sich nicht erahnen, dass das Holiday-Reisebüro als eines der umsatzstärksten Reisebüros von Neckermann-Reisen sowie Thomas Cook Reisen  ausgezeichnet werden sollte. Die junge Inhaberin überlegte sich ein Spendenkonzept. Die Spendensumme von 8.000€ kann sich sehen lassen. 

 „Der Förderverein der Palliativstation finanziert mit den Spendengeldern Leistungen, die über die normale Regelversorgung hinaus gehen. So werden die Mittel für wichtige und hilfreiche Therapieangebote für Patienten und ihre Angehörigen eingesetzt, Fortbildungen für die Mitarbeiter/innen, spezielle medizinische Geräte oder Ausstattungselemente sind weitere Anwendungsgebiete“ so Heinz-Gerd Schröders und sagte „Danke“. 

Christina Latour sah beide Spenden sehr gut angelegt und bewunderte das ehrenamtliche Engagement in beiden Vereinen. 

 

Titelbild: Christina Latour (2.v.) vereint mit dem Förderverein der Palliativstation, vertreten durch Heinz-Gerd Schröders sowie Beate Gorissen, Vorsitzende Kinderhilfe Selfkant. Weiter im Bild Wolfgang Robertz von der Kinderhilfe.