Diese Seite drucken

Erste Lesung im Kulturhaus Selfkant im Jahr 2019!

Herr Meisberger und seine Tochter Bettina werden am 9.2.2019 im Kulturhaus Selfkant die erste Lesung dieses Jahres veranstalten. Und starten mit dieser Lesung wieder einen schönen Auftakt mit verschiedenen Aktivitäten rund um das Kulturhaus Selfkant.

Mit dem Buch „Die Abendmutter“ gehen die beiden auf eine Reise in die Vergangeheit der Region. Im Selfkänter Land streifte zum Abend hin noch bis heute die Abendmutter umher und sammelt die verbliebenen Kinder. „Als Junge verkleidet“, verrät Meisberger aus dem Roman, kam die Abendmutter als Tochter eines Handlungsreisenden um das Jahr 1000 aus dem Jülicher Raum in das Heinsberger Land, um hier große Holzungen zu erstehen. Währenddessen traf sie auf eine Wahrsagerin, die sie mit einem Fluch belegte. Nach glücklichen Jahren, die sie als junge Frau mit ihrer Familie auf dem Brüggelchener Bolleberg verbrachte, ermächtigte sich der Fluch allmählich ihres Lebens...

Damit die Kinder ihr nun nicht begegneten, machten sie sich beizeiten auf den Heimweg. Die meisten der heutigen Erwachsenen im Selfkänter Land wissen aus ihrer Kindheit noch von der Abendmutter zu berichten, wirklich gesehen wurde sie jedoch nie. Eine Begegnung mit ihr wird durch das Werk von Alwin Meisberger und seiner Tochter Bettina schon bei den Autorenlesungen mit Fakelwanderung möglich.

Treffpunkt ist das Kulturhaus Selfkant Kirchstraße 13, 52538 Selfkant. Start der Fakelwanderung ist um 19.00 Uhr und wir gehen gemeinsam ins Bruch. Tragen Sie bitte entsprechend warme Kleidung. Anschließend gehen wir gemeinsam zum Kulturhaus Selfkant zurück, um dem zweiten Teil der Lesung bei zu wohnen. 

Kartenvorverkauf an bekannter Stelle: Petra´s Shop, Kirchstraße 18 in 52538 Selfaknt-Höngen oder unter 02456-508226.

Wir freuen uns, mit Ihnen das kulturelle Jahr 2019 zu beginnen.