Diese Seite drucken

Ein toller Tag beim DFB Pokal mit Olaf Thon

E-Jugend SC Selfkant müde, aber glücklich - Ein toller Tag beim DFB Pokal mit Olaf Thon

Einen tollen Tag mit vielen Eindrücken erlebte die E1-Jugend des SC Selfkant am 06.02.2019 in der Arena auf Schalke.

Auf Einladung des FC Schalke 04 konnten unsere Jungs mit Eltern und Trainer zum DFB Pokalspiel Schalke 04 gegen Fortuna Düsseldorf (4-1) reisen und direkt hinter der Trainerbank das Spiel verfolgen.

Höhepunkt für die Jungs war aber, als Einlaufkinder mit der Schalker Mannschaft in die Arena einzulaufen und den 57.000 Zuschauern zu zuwinken.

Früh am Nachmittag ging es bereits los. Mit zwei Kleinbussen, die von der Firma Jütten & Koolen aus Waldfeucht kostengünstig bereitgestellt wurden, fuhren die Spieler mit Anhang Richtung Gelsenkirchen. Die Stimmung im Bus war super und eine Musikbox sorgte für die nötige musikalische Unterhaltung mit Karnevals- und Fußballliedern.

 

Nach zweistündiger, aber kurzweiliger Fahrt, erreichte man die Geschäftsstelle des FC Schalke 04 wo wir von unserer Betreuerin Lara vom FC Schalke in Empfang genommen wurden.

Es folgten viele Fragen, die von Lara immer beantwortet wurden und dann ging es zum Umziehen in die Kabinen. Anschließend wurde sich mit einer Stadionwurst und Getränk gestärkt. Bei der folgenden Stadionbesichtigung begrüßte Olaf Thon - Alt-Profi und Weltmeister von 1990 - die Jungs. Die Frage von Olaf: "Kennt ihr mich, ich bin Olaf Thon?" wurde klar und deutlich mit einem "Nö" beantwortet. Olaf Thon erzählte den Jungs  etwas über seine Karriere und den FC Schalke 04. 

 

Auch ein Foto mit dem DFB-Pokal durften die Jungs machen und stellten sich ganz angespannt um den Pokal.

Dann begrüßte uns Volker Spätgens, gebürtig aus Höngen und seit 1999 beim FC Schalke 04 im Marketing tätig, und nutzte die Zeit um sich mit seinen alten Fußball-Kollegen auszutauschen.

 

Bei der Museumsführung waren weniger die historischen Plakate und Pokale interessant; vielmehr begeisterte der Riesenkicker, die Torwand und die Bolzzone.

Um 20:00 Uhr wurden wir dann wieder im Museum abgeholt und es ging in die Katakomben der Arena.

 

In tollen neuen Trikots, vom DFB gesponsort, stellten sich die Jungs, sichtlich nervös, neben die Profis des FC Schalke. Nun kam der große Moment. Schiedsrichter Manuel Gräfe führte die Mannschaften mit den Einlaufkindern auf den Platz. 

Die mitgereisten Väter und Opas erhielten in der Zeit dauernd Nachrichten von zu Hause, dass die Kinder im Fernsehen seien und genossen den Blick aus der ersten Reihe der Haupttribüne.

 

Nach ihrem großen Auftritt verfolgten die Jungs und ihre Begleiter ein Fußballspiel mit vielen Toren, welches sicherlich lange in schöner Erinnerung bleiben wird. Auch wenn es kein gutes Spiel war.

Der Folgetag in der Schule war sicherlich ein anstrengender Tag, den man aber gerne in Kauf genommen hat.

 

Schließlich konnte man seinen Klassenkameraden viele tolle Geschichten vom Tag "auf Schalke" erzählen.

 

MS