3000 km für die Natur

Am 21. September startet um 8 Uhr Hubert Hostenbach am Gänsebrunnen in Gangelt „eine Radtour auf dem Weg der Störche“.

Auf dem dreiwöchigen Weg sollen Spenden für den Schutz der natürlichen Lebensräume gesammelt werden. Von dem Geld sollen Bäume erworben und von Kindern und Jugendlichen auf Flächen der Region „Der Selfkant“ und über die internationale Organisation „plant-for-the-planet“ gepflanzt werden. Um das Projekt nachhaltig zu planen, werden Baumpatenschaften vergeben. „Mein Ziel ist es, junge Menschen für den aktiven Naturschutz zu begeistern!“ 

Um Spender und Interessierte auf dem Laufenden zu halten, wurde die Internetseite https://cycling-4-nature.de/ eingerichtet. Hier will Hubert Hostenbach auf seiner Reise täglich über den Stand der Dinge, über die Höhe des Spendenaufkommens und über die Anekdoten und Geschichten, die ihn über den Tag begleiten, berichten. 

 

Die Spenden gehen nicht auf ein privates Konto, sondern auf das des NABU-Selfkant. Als Verwendungszweck sollte dann „Marrakesch“ angegeben werden. 

 

Foto: Karl - Heinz Hamacher

Mehr in dieser Kategorie: Neue Tai Chi Kurse  »