Diese Seite drucken

Erbschaftsstreit eskaliert in Langbroich

Das Selfkanttheater hat am Freitag die Saison 2020 in Langbroich eröffnet. Seit nunmehr 40 Jahren begeistert die Laienspielgruppe in Mundart ihr Publikum. „Wenn Gott mit dem Tode kommt, dann kommt der Teufel mit den Erben“, lautet ein altes Sprichwort. Sobald es ums Geld geht, ist für moralische Werte oft nur noch wenig Platz. So auch im herrlichen Langbroich. „Der reiche Bauer Helme liegt im Sterben. Ganz Langbroich bangt, nur seine drei Kinder Änn, Fing und Hein können das baldige Erbe kaum erwarten.

Vor allem Fing und Hein kann es nicht schnell genug gehen, sie interessieren sich für nichts anderes. Dummerweise hat Änn die zwei Landstreicher Kon und Ed mitgebracht, die sie mit ihrem neuen VW Käfer angefahren hat.

Um einer Anzeige zu entgehen, will sie auf dem Hof des Vaters erste Hilfe leisten. Das kommt den beiden Landstreichern gelegen, aber auf der Suche nach Diebesgut treffen sie nicht nur auf Magd Zöff.

Zöff ist die gute Seele auf dem Hof, die alles in Ordnung hält. Die Schwester des schwer kranken Bauers, Oma Settche, und ihr Enkel Matthes kommen auch um Abschied zu nehmen. Dies legen die drei Kinder des Bauern aber als Erbschleicherei aus.

Dr. Lauterbach gibt vor sich um den kranken Bauern zu kümmern, aber er scheint sich auch noch für andere Dinge zu interessieren. Hein und Fing versuchen die Landstreicher loszuwerden und plötzlich wird Matthes vermisst.

Wer steckt mit wem unter einer Decke? Wer bekommt den Hof? Wer landet womöglich sogar im Gefängnis?

Spannende Fragen, die im Langbroich der 1960er Jahre auf die so typische deftige und lustige Art aufgeklärt werden.“ - so in der Ankündigung.

Wurde mit "De Mättzer sinn jeschlie-epe" zu viel versprochen? Nein, das Stück war spannend und die Dialoge waren wie erwartet vom Feinsten. Das ganze Ensemble überzeugte und sorgte für eine ausgelassene Stimmung und bekam viel Applaus.



Helme Fing - Doris Nießen



Helme Änn - Anja Wagner



Helme Hein - Helmut Schürkens


Matthes - Sven Gossen


Oma Settje - Marianne Heutz


Lü-eterkes Kon - Stefan Keulen


Wäeschiiter Ed - Arndt Horrichs


Zöff - Maria Horrichs


Doktor Lauterbach - Bernhard Arnusch

 

Hinter der Bühne wirkten Isabelle Schlichter, Sarah Horrichs, Verena Liphardt, Hedwig Barion, Irmgard Jansen und Elisabeth Palmen. Für das originelle Bühnenbild sorgten Christoph Görtz, Karl-Heinz Gossen, Franz-Josef Ronkartz und Dennis Scheuvens vera


Für einzelne Veranstaltungen sind noch wenige Karten erhältlich. Diese können unter 02454/6263 bei Maria Horrichs bestellt werden. Langbröker Selfkanttheater


weitere Bilder von der Premiere   

 

UHu