Automatensprengung Übach-Palenberg

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht den Geldautomaten der Volksbank Heinsberg in Übach-Palenberg gesprengt. Innerhalb von vier Monaten ist dies bereits der fünfte Vorfall im Kreis Heinsberg. Auch in diesem Fall kamen keine Personen zu Schaden. Die brutale Vorgehensweise der Täter verursachte neben den Schäden an den Geldautomaten erneut erhebliche Sachschäden am Gebäude.
Die betroffenen Filialen in Karken und Waldfeucht werde man in absehbarer Zeit wiedereröffnen. Unter Einbeziehung statischer Gegebenheiten und Möglichkeiten sei dies auch für die betroffene Filiale in Übach-Palenberg geplant.
Im Fall von Birgelen und Kirchhoven prüfe die Bank weiterhin die Optionen zum weiteren Vorgehen unter Einbeziehung von Investitionsvolumen, Nutzerverhalten und Möglichkeiten technischer Innovationen. Die Bank sei bestrebt, alle Standorte zu erhalten.
Die Bargeldversorgung bleibt über naheliegende Standorte gewährleistet. Kunden der Bank können über das sogenannte "Heimatbankenmodell" auch die Geldautomaten anderer Genossenschaftsbanken in der Region kostenlos nutzen.

Pressemitteilung der Volksbank Heinsberg

Mehr in dieser Kategorie: 60 Jahre Tischtennis im Selfkant »