Neujahrsempfang

Der Bürgermeister der Gemeinde Selfkant und der Gewerbeverband Selfkant e.V. hatten am Freitag, 24.1.2020 zum traditionellen Neujahrsempfang geladen. Heinz-Hubert Ruers gegrüßte die Gäste und gab das Wort weiter an Herber Corsten. Er zog Bilanz über seine 16 jährige Amtszeit und begrüßte Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie aus den benachbarten Niederlanden. In seiner Amtszeit konnte die Prokopfverschuldung von 300 auf 12 Euro gesenkt werden, zahlreiche Projekte konnten mit staatlicher Förderung umgesetzt werden. Auch für die Zukunft wurden entsprechende Anträge gestellt, so dass das Förderpotential des Landes NRW für den Selfkant weiter genutzt werden kann. Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen hatte auch gleich eine Überraschung im Gepäck und übergab unter viel Beifall den Bewilligungsbescheid über 521.000 Euro für das Projekt "Haus der Westgrenze". Sie würdigte die Leistungen von Herbert Corsten und freute sich Ehrenamtspreise für den Verein "Hilfe für krebs- und schwerstkranke Kinder im Selfkant e.V.", den"Förderverein für geistig und körperlich Behinderte im Selfkant" zu übergeben. Den 1.Preis bekam Helene Beyers aus Süsterseel. Die 81jähre ist für ihr unermütliches Engagement für Arme und Bedürftige weit über die Grenzen des Selfkants bekannt.
Gewerbeverbandvorsitzender Kunibert Latour sprach die Grußworte im Names des Gewerbeverbandes Selfkant e.V. Er appellierte weiter Positives zu initiieren und den Blick nach vorn zu richten. Er gab bekannt, dass er nach 10jähriger Amtszeit nicht wieder als Vorsitzender auf der Mitgliederversammlung im Februar kandidiert und hofft, dass ein Nachfolger gewählt werden kann, der den Verband weiter entwickelt.
Als letzter Redner erklärte Hastenraths Will auf seine humorvolle Art die Sicht der Dinge. Er hatte sich die anwesenden Repräsentanten aus Politik und Wirtschaft als "Zielscheibe" gewählt. Mit Smalltalk und einem kleinen Imbiss klang der Abend mit Unterstützung der Band "Vividd" aus.

3. Ehrenamtspreis für die Kinderhilfe

2. Ehrenamtspreis für den Förderverein

1. Ehrenamtspreis für Leni Beyers

Ein Dankeschön des Gewerbeverbandes an den Bürgermeister

 

UHu 

Mehr in dieser Kategorie: Ein Zeitzeuge berichtet »