Jecke Wiever




Nach langjähriger Tradition initiierten die Saeffelener Frauen wieder ihre Frauensitzung. Die Piratenliga zog unter Präsidentschaft von Petra Jansen in den buntgeschmückten Saal.

Das Gesangsduo Sonja Levers und Heike Dahlmanns eröffneten mit Kölsche Tön das 4 stündige Programm. 


Allgemeine Sicherheitsmaßnahmen zum „Verhalten im Brandfall“ wurden von Feuerwehrhauptmann Marion Loomans an die Frau gebracht.

Eine neue „kleine“ Garde fun@dance (Mara Loomans, Lucile Traber, Maren Houben, Johanna Levers, Pauline Levers, Alissa van Mulken, Anna Houben) zeigte ihr tänzerisches Können und erhöhte so manchen mütterlichen Herzschlag. Mission Monday (Anne Joerißen, Helen Sentis, Maria Palmen und Judith Killen) begeisterte zunächst mit einem Gardetanz und kamen im Laufe des Abends in geheimer Mission des James Bond 007 zurück. Mit ihrer beachtlichen Tanzdarbietung stellten die vier jungen Damen unter Beweis, auch zu viert die ganze Bühne auszuschmücken.  Sowohl die kleine als auch die „große“ Garde und der Showtanz der Mission Monday wurden von Heike Dahlmanns einstudiert.

Claudia Schmitz versuchte mit aller Gewalt an ein Passfoto zu kommen. Wer kennt diese peinliche Situation nicht, im Passbildautomat zu sitzen „Bitte nicht lächeln, die Zähne dürfen auf ihrem Bild nicht zu sehen sein, sind sie mit dem Foto einverstanden  ….“ So einiges kann dabei schief gehen.

Wie bei der letzten Sitzung, so ließ Pastor Roland Bohnen sich es auch in diesem Jahr nicht nehmen, mit einer Gesangseinlage die Frauen zum schunkeln einzuladen. Unterstützung fand er diesmal bei Brigitte Kempny.

Als Newcomer begeisterten Judith Killen und Maria Palmen bei ihrer Vermisstenanzeige. Zu schön, wenn der Mutti dä Papa weggelaufen ist, sie eine Vermisstenanzeige aufgibt, jedoch bei der Zusammenfassung zu dem Entschluss kommt….loat hem, wo hä is!

Was hat in diesem Jahr wohl näher gelegen, als „Bauhof trifft Glasfaser“. Bepackt wie alle Jahre wieder hatte die Technik alle Hand voll zu tun, die Kulisse herzuzaubern. Mit Schubkarre und Laubbläser bewaffnet, vertraten Sonja Levers und Claudia Schmitz den Bauhof bestens, während Heike Dahlmanns unter akrobatischem Können in die Baugrube fiel. Da blieb kein Auge trocken.
Das diesjährige Dreigestirn des Saeffener Karneval Prinz Frank I. (Nigel Peters), Bauer Lutz (Rösseler) und Jungfrau Pascalle (Pascal Beckers) glänzten in Begleitung der Stadtgarde.
Alles wird teurer und überall muss dran gespart werden. So erlebten die Saeffelner Frauen „Sparmaßnahmen im Altenheim“. Marion Loomans, Nicole Peters, Michaela Wims, Julia Jansen, Jessica Derichs und Marita Winkels brachten ohne ein Wort den Saal zum toben.
Wofür es gut ist, seine Frau als Spürhund auszubilden….das zeigten Heike Dahlmanns und Claudia Schmitz mit ihrer Rettungsstaffel. Wir hoffen, dass der „Verletzte“ alias Pe van de Boom nach dem grandiosen Sketch keine Folgeschäden davongetragen hat.
In einer neuen Rolle als „Flitse Lies“ überzeugte Sonja Levers in diesem Jahr und lud alle Anwesenden zum Kärrkesrennen ein.

Das Männerballet, einstudiert von Iris Schwarztmanns und Tinni von Cleef, präsentierte eine lange, aufwendige Kostümshow mit dem Titel „Berühmte Paare und Gruppen zu Gast in Saeffelen“. Die Punkladies Sabine Bittner, Marion Loomans, Petra Rösseler, Michaela Wilms, Jessica Beckers, Katja Wittka und Nicole Peters (Michalea Sentis war leider erkrankt) rockten zur späten Stunde mit ihrem Showtanz „Drecksluder“ den Saal.  Als Choreografin war Michaela Wilms verantwortlich.

Den Abschluss bildete ein buntes ideenreiches Feuerwehrfinale!!!

 

... und noch ein paar Schnappschüsse