Pkw überschlug sich auf der B56n


(ots) Gestern Abend gegen 19.55 Uhr wurde der erste Zug der Feuerwehr Selfkant zur B56n zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert.

Dort hatte sich aus bisher ungeklärten Gründen ein Pkw in Höhe der Ortschaft Hastenrath überschlagen. Aufgrund einer Falschmeldung des Unfallortes begaben sich die Einsatzkräfte zuerst auf der B56n Richtung der Grenze zur Niederlande, da dort kein Unfall war, fuhren die eingesetzten Löscheinheiten die B56n Richtung Gangelt ab.

Als die Feuerwehr zeitgleich mit dem Rettungsdienst des Kreises Heinsberg am Unfallort eintraf wurde die Patientenrettung durchgeführt und die leicht verletzte Person durch den Rettungsdienst versorgt. Währenddessen sperrte die Polizei den Straßenabschnitt ab. Des Weiteren stellte die Feuerwehr den Brandschutz sicher und nahm die auslaufenden Betriebsstoffe auf.

Nach rund einer Stunde rückten die 40 eingesetzten Kräfte der Löscheinheiten Millen-Tüddern und Schalbruch-Havert wieder ein. Kurz danach wurde die Fahrbahn durch die Polizei wieder freigegeben.

Florian Meisters
Freiwillige Feuerwehr Selfkant

Mehr in dieser Kategorie: Das verpassen die Langschläfer »