Weniger Reglementierung und mehr Eigenverantwortung

- Meinung -

Viele haben heute Angst, sich zu infizieren, fürchten um ihre Jobs, sind überfordert mit der aktuellen Situation. Hinzu kommt die Ungewissheit darüber, wie alles weitergeht.
Es ist schwer vorherzusagen, wann die Produktion und die globalen Lieferketten wieder zu ihren Niveaus vor der Coronakrise zurückkehren werden. Werden sich die globalen Lieferketten überhaupt wieder etablieren wie vor der Krise? Die Risiken einer zu großen Abhängigkeit (speziell im medizinischen Bereich und in der Pharmaindustrie) von chinesischen Lieferanten werden jetzt deutlich höher eingeschätzt.
Ist der Endverbraucher aber bereit mehr für ein Produkt zu bezahlen oder sein Konsumverhalten zu ändern?
Viele kleine Firmen ohne ausreichende finanzielle Reserven werden es nicht schaffen zu überleben. Das kann selbstverschuldet sein, wenn schlecht gewirtschaftet wurde, aber es trifft viele Unternehmen unverschuldet hart.

Wie geht es weiter?

Eine Wirtschaft kann nicht unbegrenzt lange aufhören zu produzieren und auf Hilfe vom Staat hoffen. Der Staat bekommt das Geld, was er heute verteilt von seinen Steuerzahlern. Und diese werden, ob wir wollen oder nicht zur Kasse gebeten. Das scheinen manche zu vergessen.

Ist es erforderlich, die Allgemeinheit in Bezug auf Schutzmaßnahmen auf die gleiche Stufe wie Risikopatienten zu stellen, oder sollte es mehr an Normalität für die Allgemeinheit geben unter besonderen Regeln zum Schutz für die Risikoklassen?

Weniger Reglementierung und mehr Eigenverantwortung scheint mir der bessere Weg zu sein.  Ich als Teil einer Risikogruppe muss selbst entscheiden inwieweit ich mit anderen Menschen in Kontakt trete und wie ich mich schütze.

Viele Menschen haben Angehörige verloren, denen ich an dieser Stelle mein aufrichtiges Beileid aussprechen möchte.
Ein Ende der Gefahr, sich zu infizieren, ist nicht abzusehen. Wir sitzen alle in einem Boot und müssen lernen mit dieser Situation umzugehen, müssen neue Formen des Zusammenlebens entwickeln und möglichst schnell zur Normalität zurück finden, auch wenn diese für jeden Einzelnen anders aussehen wird. Bleiben Sie gesund!

 

UHu