Gemeinsam die Lebenswelt von Sterbenden verbessern


Ambulanter Hospizdienst Camino e.V. Geilenkirchen und Altenpflegeheim St. Josef Übach-Palenberg schließen Kooperationsvertrag


„Mit der Unterzeichnung dieses Kooperationsvertrages treten wir mit dem ambulanten Hospizdienst Camino e.V. Geilenkirchen in eine enge Beziehung, um die psychosoziale Begleitung unserer Bewohner in ihrer allerletzten Lebensphase und die Hospizkultur in unserer Einrichtung zu stärken“ erklärt Markus Laumen, Geschäftsführer von St. Josef GmbH Übach-Palenberg, der gemeinsam mit Pflegedienstleitung Maria Prepols und Sozialdienstleitung Simone Gärtner am Termin teilnimmt. „Außerdem ermöglichen wir den ehrenamtlich tätigen Mitgliedern von Camino e.V. die Teilnahme an unseren hausinternen Fortbildungen, während unsere Mitarbeiter an Fortbildungen von Camino e.V. teilnehmen können.“
Ehrenamtliche Mitarbeiter von Camino e.V. begleiten bereits während einiger Jahre vereinzelt Menschen, die in St. Josef Übach-Palenberg ihren Lebensabend verbringen. Dieses Engagement soll durch die offizielle Unterzeichnung des Kooperationsvertrages mehr ins Blickfeld gerückt und gestärkt werden.
„Unsere ausgebildeten, ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter besuchen Menschen in ihrer letzten Lebensphase regelmäßig und unterstützen diese durch gemeinsam verbrachte Zeit und eine angemessene Begleitung, die sich individuell nach der Lebenswelt und den Bedürfnissen des Betroffenen richtet,“ erläutert Rosel Cleef-Stassen, Koordinatorin von Camino e.V. „Menschen am Lebensende sollen sich nicht alleine fühlen, sondern die Möglichkeit haben, bis zuletzt in ihrer Selbstbestimmung unterstützt, am Leben teilzunehmen und vertrauensvolle, soziale Beziehungen zu pflegen.“
Camino e.V. zählt rund 50 ehrenamtlich tätige Mitarbeiter, die lebensverkürzt erkrankten Menschen und deren Zugehörigen zu Hause oder in stationären Pflegeeinrichtungen Zeit schenken, sie unterstützen, entlasten und begleiten. Mit Jule Thäter und Werner Altdorf nehmen auch zwei engagierte Ehrenamtler von Camino an der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages teil.
„Wir freuen uns auf eine zukünftig gute und intensive Zusammenarbeit und sind davon überzeugt, dass die am Lebensende begleiteten Menschen, sowie auch die Mitarbeiter von Camino und St. Josef menschlich und fachlich davon profitieren werden, “ erklärt Franz-Josef Breukers, Vorsitzender von Camino e.V. bei der Unterzeichnung des Vertrages.