Absage der Dekanatsschützenfeste auch im Jahr 2021

Aus einer Mitteilung des Dekanatsbundesmeister an die Vereine

 "Corona ist auch im Jahr 2021 noch nicht besiegt.  Aufgrund der Virusmutanten steigen die Infektionszahlen wieder dramatisch an und auch die Impfstrategie geht offensichtlich nicht auf. Bis breite Bevölkerungsschichten geimpft sein werden, wird es mit Sicherheit Herbst und auch das öffentliche Leben wird bis dahin mehr oder weniger eingeschränkt bleiben. Jedenfalls geht der Dekanatsvorstand davon aus, dass bis Ende September Großveranstaltungen, wie Dekanatsschützenfeste, nicht verantwortlich durchgeführt werden können.

Meine Umfrage zu meinem Vorschlag auch die Schützenfeste 2021 aufgrund der Corona-Pandemie abzusagen und alle anstehenden Schützenfeste um ein Jahr zu verschieben, hat zu folgendem Ergebnis (Stand heute) geführt:

20 von 21 Bruderschaften stimmen diesem Vorschlag zu. Lediglich 1 Mitgliedsbruderschaft hat bisher keine Rückmeldung gegeben.
Der Dekanatsvorstand stimmt ebenfalls einstimmig zu.

Dies stellt (auch satzungsgemäß) ein eindeutiges Votum für eine Verschiebung aller anstehender Schützenfeste um ein Jahr dar.
Insbesondere den Bruderschaften aus Schalbruch und Breberen, den Ausrichtern für 2021, danke ich hier ganz herzlich. Aber auch die Bruderschaften, die danach Ausrichter sind, Havert und Straeten, Süsterseel und Stahe, haben sich mit einer Verschiebung um ein Jahr einverstanden erklärt. Hierfür danke ich ebenfalls ganz besonders.

Die beiden Bruderschaften die eigentlich in diesem Jahr Ausrichter gewesen wären (Schalbruch und Breberen), haben ihre neuen Termine in 2022 mit meinem ausdrücklichen Einverständnis festgelegt.
Insbesondere Breberen ist dabei terminlich absolut gebunden, da auch die schon für 2020 und 2021 bestehenden Verträge für 2022 nur unter diesen Bedingungen kostengünstig umgestellt werden konnten. Auch für Schalbruch bitte ich um Eurer Verständnis, dass der von dort vorgeschlagener Termin so akzeptiert wird.

Termin des nächsten Dekanatsschützenfestes in Schalbruch: 10. - 13.06.2022
Termin des Dekanatsschützenfestes in Breberen-Brüxgen: 19. - 22.08.2022

Für die weiteren Termine der Schützenfeste in 2023 und 2024 bitte ich Straeten, Havert, Süsterseel und Stahe um ihre Terminvorschläge. Diese werde ich selbstverständlich kommunizieren, sobald diese Bruderschaften entsprechende Terminvorschläge mitteilen.

Mir ist klar, dass es zu Terminüberschreitungen im Jahr 2022 kommen kann und wird, da aufgrund der Pandemie viele Veranstaltungen um ein oder zwei Jahre verschoben werden mussten. Ich gehe davon aus, dass wir aber, aufgrund der besonderen Lage, brüderlich mit einander umgehen und zusammen stehen. Ich weise aber auch in diesem Zusammenhang darauf hin, dass der Dekanatsverband Veranstalter der Heimat- und Dekanatsschützenfeste ist und die jeweilige Bruderschaft Ausrichter ist.
Der Dekanatsvorstand muss hierbei die Interessen des gesamten Dekanatsverbandes und ihrer Mitgliedsbruderschaften im Auge haben und kann dabei, insbesondere bei den Terminfestlegungen, nicht immer auf die Interessen einzelner Bruderschaften Rücksicht nehmen. Selbstverständlich bin ich natürlich immer bemüht, Einvernehmen zu erzielen."


Eine neue, überarbeitete Aufstellung der Ausrichter der Schützenfeste der kommenden Jahre:

Schützenfeste bis 2036


Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 und 2021 keine Schützenfeste, und damit auch in unserem Dekanat, stattfinden konnten, wurden alle Termine der Schützenfeste durch den Dekanatsbundesmeister einvernehmlich mit den Mitgliedsbruderschaften um ein weiteres Jahr verschoben. Hieraus ergibt sich folgende Aufstellung der kommenden Schützenfeste im Dekanatsverband bis 2036:


2022 St. Peter und Paul Schalbruch - Vereinigte Schützen Breberen-Brüxgen
2023 St. Joh. Von Nepomuk Havert - St. Nikolai Straeten
2024 St. Hubertus Süsterseel - St. Josef Stahe – Hohen- Niederbusch
2025 St. Severinus Wehr - St. Petri und Pauli Waldenrath
2026 St. Sebastianus Tüddern - St. Josef Hastenrath
2027 St. Peter und Paul Hatterath - St. Johann Baptist Höngen
2028 St. Salvator Langbroich - St. Michael Hillensberg
2029 St. Aegidius Kreuzrath - St. Quirinus Millen
2030 St. Urbanus Birgden - St. Martini Isenbruch
2031 St. Joachim Schierwaldenrath - St. Sebastianus Saeffelen
2032 St. Johanni Gangelt - St. Peter und Paul Schalbruch
2033 Vereinigte Schützen Breberen - St. Joh. Von Nepomuk Havert
2034 St. Nikolai Straeten - St. Hubertus Süsterseel
2035 St. Josef Stahe -Niederbusch - St. Severinus Wehr
2036 St. Petri und Pauli Waldenrath - St. Sebastianus Tüddern