Ab morgen gilt die nächtliche Ausgangssperre

Die Kreisverwaltung informiert:

"Mit Inkrafttreten der Neuerungen im Infektionsschutzgesetz hat der Kreis Heinsberg die Aufhebung der Allgemeinverfügung im Zusammenhang mit Ausnahmeregelungen innerhalb der Coronaschutzverodnung veranlasst. Mit Ablauf des heutigen Tages verliert die Allgemeinverfügung ihre Gültigkeit und wird formal von den Neuerungen des Infektionsschutzgesetzes abgelöst. Da der Kreis Heinsberg seit mehr als drei Tagen die sieben-Tage-Inzidenz von 100 überschritten hat, gelten die mit diesem Grenzwert verbundenen Einschränkungen für das Kreisgebiet Heinsberg ab Samstag, 24. April.

Eine Zusammenfassung der Neuerungen stellt der Kreis Heinsberg auf der Homepage unter www.kreis-heinsberg.de zur Verfügung. Die bedeutendsten Änderungen betreffen die Ausweitung der Kontaktbeschränkungen vom öffentlichen auf den nun auch privaten Raum sowie eine erstmals gültige Ausgangssperre von 22 Uhr bis 5 Uhr."