11.08.2022

Camino verteilt im Lockdown tröstende Geschichten und Grüße an Gäste der Trauercafés.

Seit Dezember 2021 bis heute muss der ambulante Hospizdienst Camino e.V. aufgrund der 4. pandemischen Welle auf die Veranstaltung der Trauercafés in Geilenkirchen und Übach-Palenberg verzichten.
Da Trauerbegleitangebot beschränkt sich zurzeit auf einen Trauerspaziergang, an jedem 2. Freitag im Monat und auf Einzelkontakte und -gespräche.
Camino war es wichtig, den Gästen der Trauercafés während der Zeit der Kontakteinschränkungen ein Zeichen der Verbundenheit zu senden. Deswegen trafen sich Anfang Februar Koordinatorin und je zwei Organisatorinnen der beiden Trauercafés und suchten nach berührenden und tröstenden Texten und Ideen für ein „Trosttüte“.
Zum Valentinstag wurden rund 54 liebevoll bestückte Papiertüten mit Grüßen, einer Frühlingsblume, tröstenden Texten und einem Engelanhänger an die Menschen verteilt, die im Laufe des Jahres 2021 zu Gast in einem der Trauercafés waren.