02.10.2022

Hastenraths Will wurde ein Denkmal gesetzt

Am 08.12.2020 ist Christian Macharski, alias Mahoni, alias Hastenraths Will, plötzlich und unerwartet verstorben. Er war Autor, Kabarettist und Mensch, in der Region beliebt und bestens bekannt. Auf Initiative von Heinz Eschweiler wurde ihm jetzt in Saeffelen ein Denkmal errichtet. Am Freitagabend wurde am neunen "Hastenraths Will Platz" (Nähe Diecker Fahradtreff) die Skulptur enthüllt und feierlich gesegnet. Die WDR Lokalzeit war live dabei.

Der "echte" Dorfvortsteher und Mitorganisation Werner Joerissen im WDR Live Interview


Marc "Brüh" Breuer, Frank Küster und Ingrid Kühne gestalteten einen bewegten und sehr emotionale Festakt. Sie blickten auf das erfolgreiche und arbeitsreiche Leben ihres Kollegen und Freundes Kabarettist Christian Macharski zurück.

1991 wurde „Deutschlands erfolgreichstes Zwei-Mann-Trio“ von den beiden Schulkameraden Marc „Brüh“ Breuer und Christian „Mahoni“ Macharski gegründet 

Ingrid Kühne über Ihren Freund und Mitstreiter im Kölner Express:

"Dem Karneval von Köln bis Aachen, übers Bergische, von Düsseldorf zum Niederrhein und über die Eifel bis zu deiner geliebten Selfkant, wird ein toller Redner fehlen, der die Menschen mit immer neuen Reden begeisterte.

Du hast die Menschen in den Sälen lachen und nicken lassen, weil jeder einen kannte, der so war, wie dein „Hastenraths Will“. So ausgefeilt, so präzise, so perfekt, wie alles, was du angepackt hast.

Ich durfte auch mit dir im Kabarett zusammen arbeiten, auch da warst du als Veranstalter der Perfektionist. Die Menschen, die mit dir arbeiten durften, wussten, dass sie sich immer auf dich verlassen konnten.

Du hattest noch so viele tolle Ideen, du warst immer voller Tatendrang, du sprudeltest vor Leidenschaft für deine Projekte, deine Soloprogramme, deine Bücher, deine Reden... und das soll alles jetzt vorbei sein? Ich kann es nicht glauben."

 

Mit Musik und "Soefelder Currywurst" ging eine schöner Abend zu Ende.

Mehr in dieser Kategorie: Tüddern ist wieder sauber »