11.08.2022

Hoher Besuch bei den St. Sebastianus-Schützen Tüddern


Tüddern. Leo und Irma Niessen, das Europakönigspaar der Europäischen Schützengemeinschaft aus dem benachbarten Linne (NL), besuchten als Ehrengäste mit ihren Adjutanten Jack van Duinen und Fred van Hal die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Tüddern e.V. Aufgrund des übervollen Terminkalenders der europäischen Schützenmajestäten war die Teilnahme an der diesjährigen Maikirmes vom 26. – 22. Mai 2022 im Festzelt auf dem Dorfplatz leider nicht möglich, so entschlossen die beiden sympathischen Vereinsmenschen kurzerhand die Tüdderner Bruderschaft beim jährlichen Ostereierschießen in der Westzipfelhalle zu besuchen. Die anderen Besucher des Ostereierschießens staunten nicht schlecht, ob des hohen Schützenbesuches. Die beiden fielen natürlich in Ihrer schicken Uniform und die Königin im festlichen Kleid unter den anderen Gästen auf. Der Präsident der Tüdderner Schützenbruderschaft – Franz-Josef von Ameln begrüßte die Ehrengäste sehr herzlich und überreichte dem Europakönig eine Flasche Jubiläumstropfen und seiner Gattin Irma einen Blumenstrauß. Im Gegenzug heftete Leo Niessen den Verantwortlichen der Tüdderner Bruderschaft den Orden des Europakönigspaares an. Den anwesenden Jungschützen überreichte er eine Erinnerungsnadel für die Uniform.
Üblicherweise dauert die Amtszeit des Europakönigs 3 Jahre, welche jedoch pandemiebedingt im Fall des Ehepaares Niessen um ein Jahr verlängert wurde. Leo Niessen ist Vollblutschütze, er sieht es als seine Pflicht, das europäische Schützenwesen zu repräsentieren. So reist er quer durch die Mitgliedsländer der EGS, die von der Ukraine bis zur Nordsee und von Schweden bis über die Alpen reichen. Er fordert und fördert den Zusammenhalt der Schützen, unterstützt kleine Vereine in jeglicher Form.

Schützenwesen, das geht über Verbands- und Landesgrenzen hinweg. Selbst in Corona Zeiten!